Drucken

Werkstatt in Obereisesheimer Ortsmitte brennt aus

Zu einem Brand in der Obereisesheimer Ortsmitte wurden die Feuerwehrabteilungen Neckarsulm und Obereisesheim am Donnerstagabend (25.05.2017) gerufen. Ein Gebäudekomplex aus Wohnhaus und Werkstatt bestehend ist in Brand geraten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Scheunenteil in der die Werkstatt untergebracht war bereits voll in Flammen. Trotz sofort eingeleiteter Löschmaßnahmen innen wie außen – auch über mehrere Drehleitern - ist das Gebäude schwer beschädigt worden. Zur Unterstützung wurden Einheiten der Feuerwehr Heilbronn und Biberach nachalarmiert.

Vier Bewohner konnten sich selbst aus dem Gebäude retten. Ein Bewohner erlitt eine Rauchgasvergiftung, zwei Feuerwehrmänner wurden verletzt.

Das Wohnhaus und ein direkt angebautes Nachbar-Wohngebäude konnte die Feuerwehr vor den Flammen bewahren. Ebenfalls gehalten werden konnten zwei Garagen mit einem Dachaufbau (Hasenstall und Heulager) in der sich auch eine Werkstatt befand.  

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 300.000 Euro. Das Haus kann bis auf weiteres wegen der Rauchentwicklung nicht bewohnt werden. 

20 Fahrzeuge und 88 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz, außerdem Rettungsdienst und Polizei. Die Feuerwehrabteilung Dahenfeld war zur Besetzung der Feuerwache in Neckarsulm alarmiert.